Ich möchte Euch an dieser Stelle gern einige der Kratzbäume bzw. Kratzsäulen vorstellen, die unsere Menschen für uns gebaut haben.
Ich bin übrigens Leo, aber das wird Euch vermutlich weniger interessieren als die Frage, wie sich so ein schöner Massivholz-Kratzbaum einfach und kostengünstig herstellen lässt und dabei noch aussieht wie ein wirklich dekoratives Möbelstück - ganz im Gegensatz zu den mit Plüsch bezogenen Spanplattenburgen, die beim kleinsten Sprung eines stolzen Katers zusammenbrechen.

Und daher erhaltet Ihr nachstehend eine kleine Anleitung zum Bau der hier abgebildeten Klettersäule.

KB kraba1

Materialien:

Also, Dosine hat zunächst einmal Buchenleimholz im Baumarkt gekauft, und zwar für diesen Baum drei Platten: zwei Platten á 40 x 80 cm für den Fuß und die Liegefläche, und eine Platte in 30 x 80 cm, aus der das “Sprungbrett” geschnitten wird, sowie ein Buche-Kantholz zur Montage an der Wand. Ebenfalls im Baumarkt besorgt hat sie 3 Jägerzaunpfosten (2 in 8,5 cm Durchmesser, ca 1 m lang, und einen ganz kurzen in 10 cm Durchmesser), diese werden für die kleinen Säulen und zum Montieren der großen Säule benötigt. Für die große Klettersäule hat sie eine ausrangierte Teppichrolle aus dem Teppichladen besorgt. Das Sisal (rund 120 m) kann man übers Internet bei verschiedenen Versendern bestellen. Dosine bestellt unser Sisal immer bei seil-shop.de

Montage:

Für die Liegefläche hat sie aus einem der großen Bretter sozusagen eine halbe Ellipse ausgeschnitten (mit der Stichsäge), die dann ca. 60 cm breit und eben fast 40 cm tief ausfiel.
Dann hat sie eine Fräse genommen und den Rand vorn so schön abgerundet. Das ganze Brett wie auch die Abrundungen mussten natürlich noch mit Schmirgelpapier bearbeitet werden, dann wurde das Holz beidseitig mit einer Möbellasur (lösungsmittelfrei, wasserlöslich) gestrichen, damit man nachher keine Flecken drauf sieht. Zuletzt hat sie ein Stück Teppich in der passenden Form ausgeschnitten und ihn im Teppichgeschäft umketteln lassen. Das fertige Stück wurde dann nach vollständiger Montage des Kratzbaumes mit Teppichklebeband auf der Liegefläche festgeklebt. So ist es erstens gemütlicher beim Liegen und zweitens brauchen wir den Teppich, um uns beim Hochklettern darin festkrallen zu können und nicht abzuschmieren. *grins*. So sieht die fertige Liegefläche näher betrachtet aus:

KB kraba3

Die Bodenplatte wurde nicht weiter zugeschnitten, aber selbstverständlich auch rundherum mit der Fräse schön abgerundet, gut geschmirgelt und mit der Möbellasur gestrichen (in dem Fall nicht beidseitig sondern nur von oben, weil man ja nicht drunter sehen kann).
Für das “Sprungbrett” wurde das 30 x 80 große Brett halbiert, so dass sich zwei Rechtecke von 30 x 40 cm ergaben. Eines hiervon wurde das Sprungbrett. Es wurde genau wie die anderen Bretter rundherum mit der Fräse abgerundet, geschmirgelt und beidseitig lasiert. Auch hier hat Dosine ein Stück Teppich zugeschnitten, es im Teppichladen umketteln lassen und am Schluss mit Teppichklebeband aufgeklebt.

kb kraba2

Nun zur Montage der Säulen: Von dem Jägerzaunpfosten mit 10 cm Durchmesser wurden zwei ca. 3 cm starke Scheiben abgeschnitten. Eine davon wurde auf die Bodenplatte gelegt und von unten festgeschraubt. Die andere wurde auf die Unterseite der Liegefläche gelegt und (natürlich vor dem Aufkleben des Teppichs) von oben durch das Brett festgeschraubt. Zwischen diese beiden Scheiben wurde die Teppichrolle aufgesteckt und rundherum mit Dachpappennägeln befestigt, die in die Holzscheiben geschlagen wurden. Danach wurde die Teppichrolle mit doppelseitigen Klebeband beklebt, welches den Halt für das Sisal darstellte, was drumherum gewickelt wurde. (Man kann auch Holzleim verwenden.) Am Anfang und am Ende des Sisals wurde dieses mit einem Tacker festgetackert, aber auch hier kann man Dachpappennägel verwenden, wenn man keinen Tacker besitzt.

Die kleinen Säulen wurden aus den beiden anderen Jägerzaunpfosten hergestellt. Diese wurden oben und unten gerade abgesägt (waren nämlich beim Kauf angespitzt), ebenfalls mit Klebeband bestückt, dann mit Sisal umwickelt und schließlich von unten durch die Bodenplatte an dieser festgeschraubt. Dann wurde das “Sprungbrett” oben aufgelegt, ausgerichtet und von oben in den Pfosten verschraubt (je drei große Schrauben, die natürlich in die Platte zu versenken sind, damit sie nachher nicht durch den Teppich pieken!).

Und fertig war der Baum. Nun wurde das Kantholz auf der richtigen Höhe in die Wand geschraubt, die Liegefläche aufgelegt und von oben durch das Brett in das Kantholz verschraubt (auch hier galt es, die Schrauben zu versenken, damit sie nicht durch den Teppich pieken). Zum Schluss wurden die fertigen Teppiche aufgeklebt.

Tja, so ist die erste Kratzsäule entstanden, weil Dosine wollte, dass wir eine Säule haben, an der wir ungebremst hochklettern können, ohne von Zwischenbrettern gestört zu werden - eben genauso wie draußen an einem Baum. Inzwischen sind einige weitere Säulen entstanden, von einfach bis ausgefallen... Zum Beispiel ein Baum mit mehreren Etagen auf zwei Säulen. Aber wir zeigen Euch die Bilder mal der Reihe nach, wie die Bäume entstanden sind:

KB kraba5

Die Dinger sind so begehrt, dass man seinen Platz ständig gegen irgendwen verteidigen muss, so wie hier gerade Carino versucht, Mimi abzuwehren. Aber es lohnt sich, denn die Aussicht von dort oben unter der Decke ist einfach unschlagbar!

KB kraba4

Hier hat sich Carino gerade für ein Schläfchen niedergelassen und fühlt sich nun durch das Blitzlicht der Digi-Cam gestört.

KB kraba8

Auch Säulen, die nicht deckenhoch montiert sind, bieten schöne Aussichtsplätze, und so müssen auch diese ständig verteidigt werden. Aber das macht ja gerade so Spaß! Ab und an ein kleines Kämpfchen um den gerade begehrtesten Platz, da ist man doch nicht abgeneigt!

kb3 03

Hier ist nun der Etagenbaum zu sehen. Unten sollte eigentlich noch eine Schaukelröhre rein, aber dann passte das Häuschen einfach perfekt.

kb3 02

Ihr seht, hier ist eine Menge Platz zum Toben und zum Spielen. Ob nun gemeinsam mit anderen Katzenfreunden oder allein...

kb3 05

So, wenn Euch unsere Kratzsäulen gefallen haben, müsst Ihr Eure Menschen so lange bequängeln, bis sie Euch auch so ein paar hübsche Möbelstücke gönnen! Und wenn es dann so weit ist, dass sie fertig sind, schickt uns mal ein paar Fotos zur Ansicht! Wir haben schon eine kleine Sammlung angelegt, von all den Katzenbäumen, die auf unsere Anregung hier inzwischen gebaut wurden. Es freut uns immer wieder, zu sehen, wie Ihr bei Euch daheim dann Euren Spaß damit habt!

Euer Leo

P.S.: Wenn es Euch absolut gar nicht gelingt, die handwerkliche Kreativität Eurer Menschen zu wecken, dann können wir Euch das nachstehende, ziemlich stabile Exemplar von Kratzbaum empfehlen. Es ist der einzige nicht selbst gebaute Kratzbaum in unserem Haus. Die beiden Wandliegen rechts und links kann man einzeln dazu kaufen. Per Klick auf das Foto gelangt Ihr zur Bezugsquelle und seht dort auch weitere Modelle aus dieser Serie und diverse Kombinationsmöglichkeiten.

Paradise XXL

Und falls diese Modelle nicht Euren Geschmack treffen, dann werdet Ihr vielleicht hier fündig:

(Falls das Widget nicht angezeigt wird, bitte Flash-Player aktivieren!)

Follow us

Besuch uns auf Facebook      Besuch uns bei Twitter

Rubriken & Themen

Impressionen

8AD21D48-BDC2-422E-BB84-A3D18D3A7671
IMG-20150616-WA0011
IMG-20150616-WA0017
IMG-20160616-WA0029
IMG-20160616-WA0030-001
IMG-20160616-WA0031-001
IMG-20160616-WA0032-001
IMG_0132
IMG_0143
IMG_0587
IMG_0596
IMG_0597
IMG_0672
IMG_0714
IMG_0724
IMG_0743-001
IMG_0745
IMG_0747
IMG_0748
IMG_1122
IMG_1166
IMG_1192
IMG_1246
IMG_1392
IMG_1398
IMG_1472
IMG_1711 ROSSINI-001
IMG_20170809_131339_747-001
IMG_20171008_122650_122-001
IMG_2124
IMG_2550-001
IMG_2551-001
IMG_3288
IMG_3299
IMG_3456
IMG_3469-001
IMG_3471
IMG_3807
Lene 03
Semira

Suchanleitung

Suchanleitung

Über 5 Mio. Besucher

Heute 610

Gestern 1205

Woche 3134

Insgesamt 5318832

Empfehlungen

Anifit

Zooplus

petnatur

zooBio

Lucky Pet

fressnapf

zooroyal

amazon

Tierschutzshop1

vetconcept

Zoologo

tackenberg

petspremium

alsa

petsdeli

medpets

betreut

narayana

FitLine

Inhaltssuche

Benutzer online

Aktuell sind 179 Gäste und keine Mitglieder online

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok