Bonita svSeien wir doch mal ehrlich: Wer von uns ist nicht völlig hingerissen vom unwiderstehlichen Charme kleiner Katzenbabies? So quirlig und ungestüm, so niedlich... Können sie uns nicht total verzaubern, wenn sie uns mit ihren anfangs noch blauen und großen Äuglein anschauen? Welchem Katzenfreund lässt ihr Anblick nicht das Herz hüpfen? Darum steht für viele zukünftige Katzenhalter bereits im Vorfeld fest: "Ein Baby muss es sein! Wenn sie so klein sind, sind sie doch am süßesten...!"

Aber, machen wir uns doch einmal bewusst, dass ein kleines Kätzchen nur allzu schnell "aus den Kinderschuhen" heraus ist. Es braucht kaum ein Jahr, um eine ausgewachsene Katze zu werden. Und so manches Tierchen landet dann bereits im Tierheim - weil es eben nicht mehr so "putzig und goldig" ist, sondern inzwischen seinen eigenen Kopf hat und nur zu gut weiß, was es will. Und da sitzen sie dann und müssen manchmal sehr, sehr lange warten, bis eines schönen Tages ein lieber Mensch vorbeikommt, der ihnen eine Chance gibt... Und das, obwohl eines unbestritten feststeht: Ältere Katzen sind viel unproblematischer und pflegeleichter als Jungtiere. Eben gerade weil sie nicht mehr in den Kinderschuhen stecken...

Im Gegensatz zu einem kleinen Kätzchen, das direkt von der Mama zu seinem neuen Menschen umzieht und das Leben als ein großes Abenteuer ansieht, ist eine ältere Katze um einiges ruhiger und gelassener. Sie beansprucht nicht ganz so viel Aufmerksamkeit, Pflege und Zuwendung, und sie langweilt sich nicht ganz so schnell, wenn ihr Versorger zur Arbeit geht.

Eine ältere Katze ist wahrscheinlich auch bereits erzogen, weiß, wie katz´ eine Toilette benutzt, schaukelt nicht mehr in den Gardinen und verwüstet nicht die gesamte Wohnung indem sie über Tisch und Bänke saust. Auch hat eine Seniorkatze bereits ihre Persönlichkeitsentwicklung abgeschlossen, was bedeutet, dass man sich seinen kätzischen Hausgenossen nach den bevorzugten Charaktereigenschaften auswählen kann, wohingegen man bei einem kleinen Katzenkind nie genau weiß, wie es sich entwickeln wird.

Ein älteres Tier aus dem Tierheim ist für gewöhnlich auch bereits kastriert, geimpft und grundversorgt, was für den neuen Dosenöffner eine nicht unerhebliche Kostenersparnis bedeutet. (Daher ist übrigens eine Schutzgebühr oder eine Spende durchaus angebracht!)

Eine Seniorkatze, die Freigang erhält, geht für gewöhnlich nicht mehr ganz so oft und so weit auf die Pirsch, sondern hält sich näher beim Haus. Das grenzt die Gefahren für das Tier etwas ein und lässt eine stärkere Beziehung zwischen Katze und Mensch zu.

Und ein Senior-Stubentiger bringt Ruhe und Gemütlichkeit ins Haus, ist zumeist anhänglicher und kuscheliger als ein quirliges Katzenkind und sorgt für Entspannung.

Wir sehen: Eine Seniorenkatze hat durchaus einige Vorzüge zu bieten. Und mal ganz davon abgesehen, dass jede Katze ein liebevolles Zuhause verdient - ganz egal wie alt sie ist -, sind es oft die älteren Tierheimkatzen, die ihren neuen Menschen ganz besonders dankbar sind für eine neue Chance. Und sie tun alles, um dies zum Ausdruck zu bringen! Also warum nicht einfach mal im örtlichen Tierheim nachfragen, oder bei einer Katzenschutzorganisation in Eurer Nähe? Vielleicht wartet dort schon ein Traum von Senior-Tiger darauf, Euer bester Freund zu werden... 

prosenior charly

Das ist Charly. Auch er hatte das Glück, auf seine alten Tage noch eine Freundin zu finden, die ihm ein liebevolles Heim schenkte. Und dafür hat er sie mehr als reichlich mit seiner Zuneigung beschenkt!!

Als Reaktion auf diesen Bericht erhielten wir folgenden Gästebucheintrag, den wir Euch an dieser Stelle gern noch auszugsweise zur Kenntnis geben möchten:

Name: Monika
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

[...] Ich kann Eurem Beitrag für ältere Katzen nur zustimmen. Meine Erfahrung ist, dass die Tiere je älter sie werden, auch immer interessanter werden. Ich habe im März 1999 eine ca. 15 bis 20 Jahre alte Mieze mir von der Straße geholt. Sie war in einem völlig schlechten Zustand und der Tierarzt gab ihr noch maximal ein halbes Jahr. Sie hat sehr starke Arthrose in allen Pfoten und die Hinterläufe sind schon stark entkalkt. Sie hat sich sehr gut erholt und ist jetzt der Chef im Haus. Ihre Medikamente nimmt sie jeden Tag sehr gern (besonders die Leberwurst drum rum). Sie ist ein sehr ausgeprägtes kleines Persönchen und kann sich allen gegenüber gut bis sehr gut durchsetzen. Ab und an streite ich mich mit ihr um meine Frühstücksstullen, da sie nicht so recht einsieht, dass sie schon ihr Frühstück hatte. Am Anfang war sie sehr ängstlich und wir haben uns ganz langsam gegenseitig kennengelernt. Ich fand diese Zeit außerordentlich spannend. Abschließend kann ich nur jedem zu einer älteren Katze raten. Sie sind sehr, sehr interessant und liebenswert.



Buchtipp zum Thema:

altekatzen(Cover anklicken!)

Follow us

Besuch uns auf Facebook      Besuch uns bei Twitter

Rubriken & Themen

Impressionen

8AD21D48-BDC2-422E-BB84-A3D18D3A7671
IMG-20150616-WA0011
IMG-20150616-WA0017
IMG-20160616-WA0029
IMG-20160616-WA0030-001
IMG-20160616-WA0031-001
IMG-20160616-WA0032-001
IMG_0132
IMG_0143
IMG_0587
IMG_0596
IMG_0597
IMG_0672
IMG_0714
IMG_0724
IMG_0743-001
IMG_0745
IMG_0747
IMG_0748
IMG_1122
IMG_1166
IMG_1192
IMG_1246
IMG_1392
IMG_1398
IMG_1472
IMG_1711 ROSSINI-001
IMG_20170809_131339_747-001
IMG_20171008_122650_122-001
IMG_2124
IMG_2550-001
IMG_2551-001
IMG_3288
IMG_3299
IMG_3456
IMG_3469-001
IMG_3471
IMG_3807
Lene 03
Semira

Suchanleitung

Suchanleitung

Über 5 Mio. Besucher

Heute 124

Gestern 549

Woche 124

Insgesamt 5222112

Empfehlungen

Anifit

Zooplus

petnatur

zooBio

Lucky Pet

fressnapf

zooroyal

amazon

Tierschutzshop1

vetconcept

Zoologo

tackenberg

petspremium

alsa

petsdeli

medpets

betreut

narayana

FitLine

Inhaltssuche

Benutzer online

Aktuell sind 202 Gäste und keine Mitglieder online

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok