Banner
Titel

    Home (Startseite)

     Mimi & Co (wir über uns)

   +  Mimi
   +  Sammy
   +  Fritzi
   +  Luca
   +  Semira
   +  Leo
   +  Bonita
   +  Carino
   +  Rossini
   +  Lene
   +  Unser Katzengarten
   +  Gerd & Birgit

     Tipps rund um die Katze

   +  Buchtipps / Rezensionen
   +  Futtertipps
   +  Kratzbaumtipp
   +  cat-on Katzenmöbel im Test
   +  Partytipp
   +  Katzenkalender
   +  Katzennamen
   +  Katzenallergie
   +  Gerichtsurteile

     Wissenswertes
 
   +  Spielend durchs Leben
   +  Katzen auf der Couch
   +  Die Katze, der Vogelkiller?
   +  Ortsgedächtnis der Katze
   +  Revierverhalten der Katze

   Im Text klicken!  In Sachen Gesundheit
  

   +  Nierenerkrankungen (CNI)
   +  Harnwegserkrankungen
   +  Verdauungsstörungen
   +  Verstopfung
   +  Chronischer Durchfall
   +  Magen-/Darmerkrankungen
   +  Lebererkrankungen
   +  Übergewicht (Adipositas)
   +  Diabetes bei Katzen
   +  Katzenschnupfen (FHV/FCV)
   +  Katzenseuche (FPV/Parvo)
   +  FeLV Feline Leukämie
   +  FIP   Feline Infekt. Periton.
   +  FIV   Feline Immund. Virus
   +  FIA   Feline Infekt. Anämie
   +  Tollwut
   +  Toxoplasmose
   +  Impfschutz
   +  Hautpilz
   +  Haarausfall (Alopezie)
   +  Bindehautentzündung
   +  Bronchitis / Asthma
   +  Ohrenerkrankungen
   +  Zahnstein, Gingivitis
   +  Zahnschmerzen
   +  FORL
   +  Epilepsie
   +  Schilddrüsenerkrankung
   +  Anämie
   +  Wurmbefall
   +  Flohbefall/Flohstichallergie
   +  Zeckenbefall
   +  Giardien
   +  Erste Hilfe für Katzen
   +  Schocktherapie
   +  Unfallursache Fenstersturz
   +  Zwerchfellriss (Atmung)
   +  Lebenselexier Wasser
   +  Die Katze im Alter
   +  Handaufzucht von Kitten
   +  Vorsicht Hitzestau
   +  Katzenkiller Teebaumöl
   +  Permethrinvergiftung
   +  Katzen an Silvester
   +  Passivrauchen
   +  Buchtipps Schulmedizin
   +  Buchtipps Homöopathie
   +  Buchtipps Naturheilkunde

     Abschied

   +  Euthanasie
   +  Deutschlands Tierfriedhöfe
   +  Die Regenbogenbrücke
   +  Testament einer Katze

     Katzen in Not

   +  Zuhause gesucht
   +  Pro Senior
   +  Glückskatze Susi
   +  Kittys Klage
   +  Freddys zweite Chance
   +  Katzen als Geschenk?
   +  Muster-Tierschutzvertrag
   +  Vermisste Katzen
   +  Zugelaufene Katzen
   +  Suchanleitung (!)
   + 
Umgang mit einem Totfund
   +  zurück nach 7 Wochen
   +  zurück nach 1,5 Jahren
   +  Straßenkatzen
   +  Hilfe für “Wildlinge”
   +  Streunerhütte
   +  Styrokisten für Streuner
   +  Zuchtmissstände
   +  Alisha
   +  Katzenqäler Oberhausen
   +  Misshandelt
   +  Tierversuche an Katzen
   +  Kastration
   +  Frühkastration
   +  Warum Katzenschutz?
   +  Links Katzenschutzvereine
   +  CAT-CARE e.V.

     (winterliche) Lyrik

   +  Katzengedichte
   +  Katzengeschichten

     Forum

   Im Text klicken!  Gästebuch

   Im Text klicken!  Stubentigershop

   Im Text klicken!  Twitter

   Im Text klicken!  Facebook  
   Im Text klicken!  Impressum

   Im Text klicken! Partnerprogramme

Hallo, ich bin Fritzi, manchmal auch “diebische Elster” genannt. Als erstes von drei kleinen männlichen Fellbällchen habe ich am 10.05.98 das Licht der Welt erblickt, natürlich genau wie Sammy in der Waschküche der ehemaligen Nachbarn von gegenüber. Den ersten Kontakt mit meiner Dosine Birgit, hatte ich bereits, als ich gerade mal eine Stunde alt war. Sehen konnte ich sie ja noch nicht, aber ich konnte ihre Hand fühlen, die mich ganz vorsichtig streichelte. Das war schöööön! Schon damals habe ich mich entschlossen, dass ich mich in ihr Herz schummeln und eines Tages bei ihr einziehen würde. Sie hat es nur noch nicht gewusst.

Hier seht Ihr uns in unserem Wurfkorb. Neben mir das ist "Baby", der Jüngste von uns dreien. Sonst existieren, wie Sam Euch bereits erzählt hat, keine weiteren Bilder aus der Waschküchenzeit, nur Videos. Zum Beispiel davon, wie ich zum ersten Mal auf Fell-Mäusejagd gegangen bin. Erst hatte ich ja ein wenig Angst vor diesem kleinen weißen Etwas, aber dann hättet Ihr mich mal sehen sollen, wie ich meine Beute knurrend verteidigt habe!

    

Das sind meine Eltern: “Fritz, der Große” und “Minki”. Unser Papa hat uns am Anfang regelmäßig in der Waschküche besucht, er war total lieb zu uns. Irgendwann ist er dann nicht mehr gekommen und wurde auch in der Gegend nie wieder gesehen. Meine Mama hat noch lange in dem Haus gelebt, in dem wir geboren wurden (selbstverständlich wurde sie nach unserer Geburt kastriert!), aber leider hat sie immer geglaubt, die Straße würde ihr gehören. Und so kam es wie es kommen musste: Eines Tages nahm sie mal wieder einen Machtkampf mit einem Auto auf, und verlor dabei ihr Leben...
Eigentlich wollten meine Menschen mich ja Miro nennen, aber die Nachbarin hatte mich schon so oft Fritz gerufen (nach meinem Papa), dass ich mich irgendwie schon daran gewöhnt hatte. Also blieb ich dann Fritzelchen, später Fritzi

Dann kam der Tag des Umzugs. Eigentlich hatte Birgit sich ja anfangs nur für Sammy entschieden, aber wie ich schon sagte, war ich fest entschlossen mit einzuziehen. Und so gab ich alles während unserer Kinderstubenzeit, um sie bei jedem Besuch drüben in der Waschküche (also nahezu jeden Tag) um den Finger zu wickeln. Und so gelang es mir sehr schnell, davon zu überzeugen, dass sie mich ebenfalls mitnehmen musste! Als Birgit mich dann in unserem neuen Zuhause auf den Boden setzte, machte ich sofort Bekanntschaft mit Mimi, meiner Ersatzmama, die augenblicklich auf mich zu gestürzt kam und mir ein Willkommens-Schleck-Bad verpasste. Mann, war die stürmisch. Ich war von Anfang an ihr Liebling, und noch heute darf ich mir mehr bei ihr erlauben als jeder meiner Mitbewohner. Na ja, ich bin eben unwiderstehlich!

Zumindest sagen das meine Menschen. Wenn ich sie mit meinen treuen Augen anblicke - na ja, man muss seine natürlichen Begabungen eben auszunutzen wissen! ;-) Außerdem komme ich auf meine Mama, denn ich bin genauso redselig. Deshalb gurre und schwätze ich ziemlich viel mit meinen Menschen - und das lieben sie! Wenn ich z.B. was ausfresse und sie schimpfen mit mir, dann schnattere ich ein wenig, und schon lachen sie wieder...

Oder Morgens, wenn Birgit im Bad ist, gurre ich ihr ein wenig zwischen den Füßen rum, und schon unterbricht sie ihre Morgentoilette, um eine Kuschelrunde mit mir einzulegen. Das Ganze zelebrieren wir dann so fünf- bis sechsmal, bis wir vom Bad in das Esszimmer wechseln. Hier führen wir das Spielchen auf meinem Kuschelteppich fort. Hier seht Ihr mich übrigens beim Spielen mit meinem Freund Simba.

Hier spiele ich gerade mit meinem Küki. Wisst Ihr, meine Artgenossen (mit Ausnahme von Mimi) sind leider nicht ganz so spielsüchtig wie ich, also muss ich mir ab und zu ein paar Ersatzspielgefährten suchen und mich auf diese Weise allein vergnügen. Noch lieber spiele ich allerdings mit meinen Menschen, ich kann nämlich super apportieren!

Wenn ich mich dann ausgetobt habe, dann gönne ich mir ein Schlummerstündchen auf dem Bett oder hoch oben auf einem unserer Katzenbäume. Vorzugsweise in der Sonne natürlich. Und wenn ich dabei Lust auf Krabbeleien habe, dann gurre ich meine Menschen ein wenig an, damit sie mich verwöhnen.
Und wenn die gerade keine Zeit haben, muss halt eben jemand anders herhalten. Im Falle des Bildes hier war das mein Küki.

Im Februar 2011 (da hatte ich meine Eltern und meine beiden Brüder bereits um viele Jahre überlebt) wurde bei mir ein bösartiger Tumor an der Ohrspeicheldrüse (Adenokarzinom der Parotis lautete der Befund im medizinischen Fachjargon) diagnostiziert und operativ entfernt. Seitdem nennt Dosine mich manchmal “Fritz the Braveheart”, weil ich ihrer Ansicht nach die OP, die Nachbehandlungen und die Zeit mit dem Trichter um den Hals so bravourös und mega tapfer durchgestanden habe. Na ja, ich gebe zu, das macht mich ein bisschen stolz! :-)

Auf dem nachfolgenden Video seht ihr mich, wie ich einige Wochen nach der Tumor-OP meinen 13. Geburtstag feiere, zu dem es ein paar Extra-Leckerlies im selbstgebauten “Katzenbilliard” zu erbeuten gab:

 

So, und nun kommen noch ein paar “Archiv-Bilder” von mir:

 

 

 

 

Ciao,
Euer Fritzi

Leider meldete sich im Sommer nach der Tumorresektion der Krebs zurück. Der Ultraschall zeigte überall im Brustkorb tumoröses Gewebe und es hatte sich reichlich Wasser gebildet, was ihm die Atmung erschwerte. So mussten wir Fritzi am 12. August 2011 schweren Herzens über die Regenbogenbrücke ziehen lassen...

Fritzi-18A

Der Songtext “So wie Du warst” von Unheilig trifft ziemlich genau,
wofür wir selbst zum Zeitpunkt des Abschieds kaum bessere Worte hätten finden können:

“Hab' keine Angst, ich bin da für dich
Halte deine Hand und erinner´ mich 
Wohin sind die Jahre und die Tage des Glücks?
Sie flogen vorbei, ich halt' dich fest und schau zurück.
Gedanken zieh'n an mir vorbei, ich bin stolz auf uns're Zeit

So wie du warst, bleibst du hier.
So wie du warst, bist du immer bei mir.
So wie du warst, erzählt die Zeit.
So wie du warst, bleibt so viel von dir hier.

Lass' los mein Freund und sorge dich nicht. [...]
Jeder kurze Moment und Augenblick.
Ich halt' ihn in Ehren, ganz egal wo du bist.
Ein ganzes Leben zieht vorbei, ich bin stolz auf uns're Zeit.

So wie du warst, bleibst du hier.
So wie du warst, bist du immer bei mir.
So wie du warst, erzählt die Zeit

(und das nachstehende Video) 
So wie du warst, bleibt so viel von dir hier...”

- - -

Richtig, es bleibt so viel von Dir hier.
So viele schöne und lustige Erinnerungen an dich,
von denen wir einige im nachstehenden Video zusammengeschnitten haben.
Diese Erinnerungen sind wie Stufen hinauf in den Himmel,
die uns dir immer wieder ganz nahe sein lassen,
bis wir dich auf der anderen Seite wiedersehen werden!
Bis dahin tragen wir dich in unseren Herzen!

 

Szenen aus Fritzis Leben: (Bild anklicken)

 



(Letzte Änderung dieser Seite: 23 Juli, 2015)


Besucher seit dem 26/7/99